Evang.-luth. Kirchengemeinde

ROTH

derzeit keine Proben

Der Kirchenchor „Jubilate“ Roth

 

 

Der Chor führt den Namen Kirchenchor „Jubilate“ Roth seit seiner Gründung, die um die Jahre 1895/96 von dem in Roth tätigen Lehrer Kornmann für die Kirchengemeinde Roth erfolgte. Schon zur Gründungszeit hatte der Chor 25-30 aktive Sänger/innen. Maßgeblich war Pfarrer Landau vom Kirchspiel Fronhausen an der Gründung und Förderung beteiligt.

Auch heute noch stellt sich der Chor die Aufgabe, den kirchlichen Gesang zu pflegen, durch seine Mitwirkung im Gottesdienst zur Freude der Gemeinde beizutragen und durch selbständige Aufführungen größerer Chorwerke das Interesse am Chorgesang zu wecken und zu fördern, auch soll das Volkslied gepflegt werden.

Während des 1. Weltkriegs ruhte die Chortätigkeit.

 

1921 lebte der Chor unter dem in Roth tätigen Lehrer Wagner als Chorleiter wieder auf. Er starb 1937, sein Nachfolger wurde Herr Brands aus Niederweimar.

Am 25.5.1939 fand das letzte große Kirchenchorverbandstreffen vor dem 2. Weltkrieg im großen Garten des 1. Vorsitzenden Konrad Dersch mit ca. 1000 Sänger/innen in Roth statt.

Auch während des zweiten Weltkriegs ruhte die Chortätigkeit.

 

1946 begann wieder auf großem Wunsch vieler Sänger/innen – es waren 85 !! – die Chortätigkeit mit regelmäßigen Singstunden. Wesentlichen Anteil an dem Start nach dem Krieg hatte Konrad Dersch, der auch 1. Vorsitzender wurde. Als kompetenten Dirigenten konnte er Johann Leinweber aus Roth gewinnen.

Erster größerer Auftritt außerhalb der Gemeinde Roth war 1946 das Singen in der Elisabethkirche in Marburg und in der Lutherischen Pfarrkirche in Marburg anlässlich des Gottesdienstes der Amerikaner zum Dank für die zur Verfügung gestellten Transportfahrzeuge.

Es folgten große Verbandstreffen, z. B. 1948 in Schweinsberg mit 1.800 !! Teilnehmern, ein Kirchenkonzert am 05.03.1950 mit Solobeiträgen einiger Chormitglieder und Schülern des Dirigenten in der Kirche zu Roth und 1957 ein Konzert mit dem Chor und dem Kirchenmusiker Prof. Utz aus Marburg, der das Konzert an der Orgel begleitete.

Viele Konzerte und Liederabende zu verschiedenen Anlässen, wie z. B. die Frühlingskonzerte im psychiatrischen Krankenhaus, Cappel belebten zusätzlich die Chortätigkeit.

Auf Konrad Dersch folgten eine Reihe verdienstvoller Vorsitzender. Der letzte war Heinrich Leinweber, der 1992 aus Altersgründen zurücktrat. Als Nachfolgerin wurde am 07.03.1992 Magdalena Klass zur 1. Vorsitzenden gewählt. Seitdem vertritt sie die Anliegen des Chors sehr erfolgreich.

Am 10.02.1993 verabschiedeten wir unseren langjährigen Chorleiter Joh. Leinweber und ernannten ihn zum Ehrenchorleiter. Am 21.04.1993 wählten die Chormitglieder Hannelore Fischer zur neuen Dirigentin, 2013 konnte sie ihr 20jähriges Jubiläum als Dirigentin feiern.

2016 besteht der Chor aus 32 aktiven Säger/innen verteilt auf 13 Sopran-, 10 Alt- 4 Tenor-,

4 Bassstimmen und die Dirigentin. Außerdem gehören dem Chor 8 passive Mitglieder an

 

Neben der Gestaltung von Gottesdiensten und Konzerten liegt den aktiven Sänger/Innen am Herzen, ältere Gemeindeglieder zu besonderen Anlässen mit Ständchen zu erfreuen.

Am 20.10.1996 wurde das 100-jährige Jubiläum der Chorgründung und der 70-jährige Neubeginn nach dem Krieg gefeiert.

Am 05.06.2016 wurde das 120-jährige Jubiläum mit einem Gottesdienst und unter der Teilnahme der Kirchenchöre des Kirchspiels Unteres Lahntal, dem Posaunenchor Roth-Wolfshausen und Freunden gefeiert.

Chor Roth 2015.JPG
ChorRothEhrung_edited.jpg
Chor Roth2.JPG